Zorn

von Joanna Murray-Smith

Ein Albtraum für das linksintellektuelle Ehepaar Harper. Alice, erfolgreiche Neurowissenschaftlerin, steht kurz vor einer bedeutenden humanitären Auszeichnung. Ihr Ehemann Patrick hat gerade seinen neuesten Roman veröffentlicht. Da berichtet der Lehrer ihres Sohnes Joe, dass dieser zusammen mit einem Schulfreund eine Moschee mit islamfeindlichen Graffiti besprüht hat. Alice und Patrick sind überzeugt, Joe – den sie immer zu Toleranz und Weltoffenheit erzogen haben – kann nur Mitläufer bei dieser Straftat gewesen sein. Die Eltern des Schulfreundes sehen das anders.

Nicht nur eine ehrgeizige Journalistik-Studentin, die gerade einen Artikel über das Ehepaar Harper schreibt, verkompliziert die Situation. Auch die unterschiedlichen Vorstellungen von Alice und Patrick, wie sie mit ihrem Sohn umgehen sollen, stellen das Familienleben auf die Probe.

Der verzweifelte Versuch von Alice und Patrick, dem jungen Joe in dieser komplizierten Welt politische Werte zu vermitteln, endet in einer schmerzhaften Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit.

Das dramatische, mit Ironie und Komik versehene Stück „Zorn“ wurde an zahlreichen renommierten deutschen Bühnen gespielt.

‚Zorn’ gehört zu den neuesten Stücken der australischen Autorin Joanna Murray-Smith, deren Werke mehrfach ausgezeichnet und in 20 Ländern weltweit aufgeführt wurden – unter anderem am Broadway und am Royal National Theatre in London.

Das Statt-Theater führt „Zorn“ zum zweiten Mal in Bremen auf.

Mitwirkende:

Regie: Helle Rothe, Christa Präger
Regieassistenz: Anna Heider
Darsteller: Helena Salnik, Astrid Meier, Helle Rothe
Thijs Diepenbroek, Klaus Hunze, Walter Schimmler, Arne R. Buchholz
Produktionsleitung: Helle Rothe
Souffleuse: Gabi Stein
Technische und gestalterische Beratung: Matthias Sabelhaus
Technikeinrichtung: Michael Räbiger
Technik: Anna Heider
Bühnengestaltung: Helle Rothe, Christa Präger, Anna Heider
Fotos: Eiko Braatz
Flyer/Plakatgestaltung: Umeko Design

Wann?

So., 27. Oktober 2019 | 18 Uhr
Mi., 30. Oktober 2019 | 20 Uhr
Fr., 01. November 2019 | 20 Uhr
Sa., 02. November 2019 | 20 Uhr
So., 03. November 2019 | 18 Uhr
So. 10. November 2019 | 11 Uhr

Wo?

im TheaterSpace Jacobs University Bremen
Campus Ring 1
28759 Bremen

Parkplätze gibt es direkt vor dem Theater auf dem Uni-Gelände!

Ablauf

  1. Sie schicken eine Reservierung über das Kontaktformular
  2. Wir bestätigen diese per Mail & schicken Ihnen eine Zahlungsaufforderung
  3. Sie überweisen
  4. Wir schicken Ihnen den Eintrittsbeleg.

Leider können wir uns als Amateurverein teure Bezahlsysteme wie Paypal oder VISA nicht leisten.

Eintrittspreise

Alle Vorstellungen im Vorverkauf € 12,00 bzw. mit Ermäßigung** € 9,00

Reservierte Karten müssen 30 Minuten vor Spielbeginn abgeholt werden.

Der Anrufbeantworter des Kartenvorverkaufs ist zu erreichen unter 0421-664340, falls Sie noch Fragen haben oder mit der E-mail-Bestellung Schwierigkeiten haben.

Vorverkauf auch über Buchhandlung Otto & Sohn, Breite Str. 21 – 22, 28757 Bremen, Tel. 0421-666002

Preise an der Abendkasse € 15,oo bzw. mit Ermäßigung € 12,oo

Sonderpreis für Schulklassen € 8,00 pro Person (nur im online-Verkauf)

** für Schüler, Auszubildende, Studenten, Alg-II-Empfänger, Schwerbehinderte (bitte mit Ausweis)

JETZT KARTEN RESERVIEREN

* = Pflichtfelder

Ihre Kontaktaufnahme über dieses Formular behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Ihre Anfrage wird SSL/TLS verschlüsselt. Das Kontaktformular dient nur der ersten Kontaktaufnahme. Wenn Sie uns mit diesem Kontaktformular – ebenso per E-Mail – kontaktieren, werden alle Ihre Angaben aus der Nachricht zwecks Bearbeitung der Anfrage bei uns gespeichert. Nur die E-Mail-Adresse zählt zu den Pflichtangaben. Alle weiteren personenbezogenen Daten erleichtern allerdings naturgemäß die Kommunikation. Eine Weitergabe Ihrer Daten ohne Ihre Einwilligung erfolgt jedenfalls nicht. Bitte beachten Sie auch unsere ausführliche Datenschutzbelehrung, vor allem zu Ihren Rechten auf Auskunft, Sperrung und Löschung.